Auszug

In dieser Refernenz sehen sie das breite Betätigungsfeld von Dr. Markus Ungerank während seiner 16 jährigen Tätigkeit bei der Evonik Fibres GmbH als Leiter des Bereiches Labor und Innovation. Der Aufgabenbereich erstreckte sich von der Laborleitung eines chemischen Analyse- und Entwicklungslabors, über Projektleitungen diverser Entwicklungsprojekte für neue Produkte und Produktgruppen wie Folien, Fasern,Pulver, Lösungen und Membranen aus Polyimiden und anderen Hochleistungskunststoffen bis hin zum Innovationsmanagement der Ideen und Produktentwicklungen und deren Positionierung und Einführung am Markt.

Details

Tätigkeitsbeschreibung Dr. Markus Ungerank bei Evonik Fibres (1997 -2013)

(zum Download)

Laborleiter (1999 – 2013)

  • Fachliche und disziplinarische Führung von bis zu 12 Mitarbeitern
  • Sicherstellung der Qualität von Rohstoffen, Zwischenprodukten und Produkten des gesamten Herstellprozesses
  • Sicherstellung eines reibungslosen Laborablaufes in der Qualitätskontrolle und Entwicklung
  • Beschaffung, Wartung und Betrieb von Anlaysengeräten
    • Gaschromatographen (GC) (Perkin Elmer)
    • Flüssigkeitschromatographen (HPLC) (Waters)
    • Universalprüfmaschine (Zug-, Biege-,Druck- Weiterreißfestigkeit, Zwick)
    • Thermische Analyse (DSC, TGA, DMTA, Perkin Elmer, Rheometrics)
    • Optische Mikroskopie
    • Infrarotspektroskopie FTIR (Bruker)
    • Luftdurchlässigkeitsmessungen
    • Partikelanalyse
    • Viskositätsbestimmungen
    • Feuchtigkeitsbestimmungen, Karl Fischer
    • Schicht- und Foliendickenmessgerät

EDV Leiter (1999-2010)

EDV mäßige Organisation des Labor- und Produktionsbereiches (1999-2010)

  •  Erstellung von Workflows auf Datenbankbasis (Access, SQL Server) für
    • Rohstoffkontrolle
    • Produktkontrolle
    • Spezifikationen
    • Laborjournal
    • Anwendungstechnische Untersuchungen
    • Produktion incl. Chargenverwaltung, Anbindung an ein ERP System mit Artikelstamm, FIBU, Warenwirtschaft
    • Meldungswesen (Sicherheitsberichte, Reparatur- und Wartungsmeldungen, Kundenreklamationen,…)
  • Ablagesystem für Arbeitsanweisungen und Messdaten
  • Software zur Steuerung von Entwicklungsprozessen nach Stage Gate
  • ISO 9001 System

EDV Systemadministrator (1998 – 2006)

  • Setup und Betrieb von PCs
  • Setup und Betrieb von Windows Servern
  • Netzwerkadministration
  • SQL Datenbankserver
  • Entwicklungen von Datenbank Client.Server Lösungen auf Access/SQL Server Basis mit Visual Basic

Projektleitung: Überführung einer Lösung eines Kunststoffes in einem organischen Lösungsmittel in ein lösemittelfreies frei fließendes Kunststoffpulver (1998 -2000)

  • Adaptierung des Herstellprozesses des Polymeren im Labor und in der Produktion
  • Entwicklung eines Prozesses zur Überführung der Lösung in ein Pulver durch einen Sprühfällprozess
  • Design und Bau der Anlage
  • Kostenverantwortung
  • Inbetriebnahme der Anlage
  • Kundenbemusterungen

 

Projektleitung: Entwicklung, Produktion und Markteinführung eines neuartigen Hochleistungs- Hochtemperaturkunststoffes in Pulverform (2000 bis 2006)

Entwicklung eines neuartigen Copolymeren (Kunststoff) im Labormaßstab

  • Auswahl der Rohstoffe
  • Beschaffung der Rohstoffe
  • Entwicklung der Prozessparameter
  • Ablaufplanung
  • Sicherheitsbetrachtung
  • Patentrecherchen, Ermittlung des Standes der Technik
  • Einreichen eines Patentes

Upscaling in den Pilot- und Produktionsmaßstab

  • Interne und externe Versuche zur Ermittlung des idealen Herstellprozesses
    • Polymerisation
    • Fällungspolymerisation
    • Reinigungsschritte von entstehenden Suspension via
    • Filtration
    • Zentrifugieren
    • Querstromfiltration mittels Membranen
    • Trocknung des Pulvers
    • Spühtrockner
    • Horizontalschaufeltrockner
    • Granulierung des Pulvers
    • Sprühgranulierung
    • Walzenkompaktor
    • Klassierung der Korngröße
    • Windsichtung
    • Zyklone
  • Lieferantensuche, Verfahrensentwicklung, Engineering und Auswahl für Investitionsgüter
    • Polymerisationsreaktoren, Rührkessel
    • Rührkessel für Fällungspolymerisation mit Destillationsaufsatz
    • Membranquerstromfiltration
    • Sprühtrockner
    • Filter
    • Horizontaltschaufeltrockner
    • Walzenkompaktor mit Siebgranulator
    • Schlagmühle mit klassierenden Zyklonen
    • Pulvermischer
  • Investitionscontrolling

Businessplanerstellung

  • Kostenermittlung
    • Variable Kosten
    • Fixkosten
    • Investkosten
  • Umsatzplanung
  • Kapazitätsplanung
  • Personalplanung für das Projekt
  • EBIT Planung
  • Cash Flow Analyse
  • Rentabilitätsberechnung, DCF Raten, Paybackzeiten

Entwicklung der Anwendungstechnik zur Herstellung von Formteilen nach

  • Heißpressverfahren (HCM, Hot Compression Molding)
  • Kaltpressverfahren (DF, Direct Forming, Cold press)

Kundenbetreuung, New Business Development

  • Kundenakquise
  • Anwendungstechnische Betreuung der Kunden
  • Preisverhandlungen
  • Vertragsverhandlungen für erste Lieferverträge

Qualitätskontrolle

  • Entwicklung der Analysemethoden
  • Erstellung und Freigabe von Prüfplänen

 Projektleitung: Entwicklung von Flachmembranen für die Organophile Nanofiltration (2007 – 2010)

Externes Entwicklungsprojekt mit GKSS Geesthacht (Prof. Peinemann)

  • Herstellung von asymmetrisch integralen Flachmembranen aus Polyimiden für die organophile Nanofiltration (Organik Solvent Nanofiltration, OSN, Trennung von in organischen Lösungsmitteln gelösten Substanzen)
  • Planung und Bau einer Flachmembrananlage

Akquisition der Firma MET in London (Ausgründung Imperial College) und Integration in den Evonik Konzern als Hersteller von OSN Membranen

Externes Entwicklungsprojekt mit Prof. Ivo Vankelecom, KU Leuven

  • Verbesserung von Permeabilität und Rückhalt von asymmetrischen OSN Flachmembranen

Projektleitung: Entwicklung, Produktion und Markteinführung einer Gasseparationsmembran, eines Gastrennmodules und eines technischen Prozesses zur Trennung von Gasen (2007-2012)

Entwicklung eines neuartigen Copolymeren (Kunststoff) im Labormaßstab

  • Auswahl der Rohstoffe
  • Beschaffung der Rohstoffe
  • Entwicklung der Prozessparameter
  • Ablaufplanung
  • Sicherheitsbetrachtung
  • Patentrecherchen, Ermittlung des Standes der Technik
  • Einreichen eines Patentes

Entwicklung des Herstellprozesses zur Herstellung von Hohlfasermembranen und –modulen für die Gastrennung im Labor- und Technikumsmaßstab

  • Aufbau einer Hohlfaserlaborspinnanlage
    • Spinnen von Hohlfasermembranen aus Kunststofflösung in einem organischen Lösungsmittel
    • Extraktion, Konditionieren und Trocknen der Hohlfasern
  • Herstellen von Modulen für die Gastrennung über einen sogenannten „Pottingprozess“
  • Analyse der Hohlfasermodule auf Ihre Funktionalität, Bestimmung von Permeanz und Selektivität
  • Recherche zum Stand der Technik, Einreichen eines Patentes

Entwicklung eines neuartigen Prozesses zur effizienten Trennung von Gasgemischen mittels hochselektiver Membranen

Basisplanung, Projektierung und Betrieb eines Testcontainers mit dem neuartigen Gastrennprozess zur Aufbereitung von Biogas zu Biomethan (Abtrennung CH4 von CO2)

Upscaling in den Produktionsmaßstab zur Herstellung von Hohlfasermembranen und Hohlfasermembranmodulen

  • Technische Projektleitung
    • Basisplanung
    • Hohlfaserspinnanlage
    • Infrastruktur
  • Tanklager Lösungsmittel
  • Tanklager Gase
  • Kältemaschine
  • Druckluftnetz
  • Klimaanlage
  • Abwasseraufbereitungsanlage
  • Entsorgung
  • Be- und Entlüftung
  • Heißwasser
  • Thermische Abluftbehandlung
  • Verfahrensauslegung Herstellprozess
  • Kostenkalkulationen
  • Lieferantenauswahl
  • Detailengineering mit dem Lieferanten
  • Inbetriebnahme
  •  Budgetverantwortung Investition
  • Businessplanerstellung
    • Kostenermittlung
    • Variable Kosten
    • Fixkosten
    • Investkosten
    • Umsatzplanung
    • Kapazitätsplanung
    • Personalplanung für das Projekt
    • EBIT Planung
    • Cash Flow Anlayse
    • Rentabilitätsberechnung, DCF Raten, Paybackzeiten
  • Behördengenehmigungsverfahren
  • HAZOP Analysen
  • Interne Konzerngenehmigung
  • Prüfpläne, Entwicklung der Qualitätssicherung

Entwicklung der Anwendungstechnik zur Anwendung der Gastrennmodule in der Technik

Kundenbetreuung, New Business Development

  • Kundenakquise
  • Anwendungstechnische Betreuung der Kunden
  • Preisverhandlungen
  • Vertragsverhandlungen für erste Lieferverträge

Qualitätskontrolle

  • Entwicklung der Analysemethoden
  • Erstellung und Freigabe von Prüfplänen

 

Projektleitung: Entwicklung, Produktion und Markteinführung eines neuartigen Hochleistungs- Hochtemperaturkunststoffes in Pulverform (2012 bis 2013)

  • Entwicklung eines neuen thermooxidativ hochbeständigen Polyimidkunststoffpulver zur Herstellung von Formteilen
  • Entwicklung eines neuen Herstellverfahrens zur Herstellung von Polyimid Kunststoffpulvern aus der Lösung

 

Akquisitionsprojekte

  • Mitarbeit bei Akquisitionsprojekten zum Kauf von Firmen durch den Konzern als Senior Advisor Technology und IP
  • Erstellung von Businessplänen und Beurteilung der Wirtschaftlichkeit, der technischen und kommerziellen Erfolgswahrscheinlichkeit der Akquisitionsprojekte
  • Akquisition der Firma MET in London

Weitere Referenzen

Das sind weitere Referenzen...

Alle Referenzen